Skip to main content

Haushaltsroboter im Vergleichstest – Kauftipps, Installation & Hinweise

Haushaltsroboter scheinen auf den ersten Blick zwar als kostspielige Investition, berechnet man aber die Zeitersparnis wird schnell klar, dass sich ein Kauf nach kurzer Zeit armotisiert.

Beispielrechnung für einen Mähroboter : Rasengröße 700 qm. Als Faustregel gilt 1 Stunde Aufwand für 500 qm Rasen. Demzufolge benötigen 700 qm knapp 90 Minuten Arbeitszeit. Im Schnitt wird von April bis September 1 mal die Woche gemäht. Das ergibt knapp 26 Wochen. Insgesamt verbringt also der durchschnittliche Deutsche 2.184 Minuten oder 36,4 Stunden pro Jahr mit dem Rasenmähen – eine ganze Arbeitswoche. Und das ohne jegliche Entsorgung des Rasens.

Anwendungsgebiete von Haushaltsrobotern

Mittlerweile haben sich in diesem Bereich einige Produkte etabliert. Dadurch, dass die Roboter nun schon länger auf dem Markt sind, haben fast alle gängigen Modelle ihre Kinderkrankheiten abgelegt und erledigen die Aufgaben wie gewünscht und ohne große Aussetzer. Auch bekannte Hersteller wie Bosch, Husqvarna, iRobot oder Gardena haben sich auf Haushaltsroboter in unterschiedlichen Ausprägungen fokussiert.  Bei uns finden Sie wichtige Kauftipps, Installationshinweise und Vergleichstests zu folgenden Haushaltsrobotern:

Wir zeigen dabei die Besonderheiten einiger Modelle auf und gehen auf die Details ein, die Sie – je nach Art des Roboters – vor einem Kauf unbedingt beachten sollten.

Rasenmäher Roboter

Bei Rasenmäher Robotern sollten Sie sich zum Beispiel zunächst für eine bestimmte Installations-Art entscheiden – mit oder ohne Begrenzungsdraht. Zudem ist das Gerät beispielsweise stark von der Beschaffenheit Ihres Rasens abhängig. Ist ihr Rasen sehr komplex, enthält viele Blumenbeete, Pflanzen oder ähnliche Hindernisse, sollten Sie in ein etwas professionelleres Gerät investieren. Häufig haben gerade günstigere Mähroboter aufgrund der fehlenden Sensoren bei komplexen Rasenflächen noch Probleme. Viele weitere Hinweise und Erläuterungen zu Mährobotern finden Sie hier.

Saugroboter

Bei Saugrobotern sollten Sie sich vor dem Kauf über wichtige Kriterien wie die Flächenleistung oder Beschaffenheit Ihrer Wohnung Gedanken machen und den Haushaltsroboter entsprechend auswählen. Hohe Teppichkanten, Stufen oder unterschiedliche Böden können bei Saugrobotern unter Umständen zu Problemen führen. Hohe Kanten oder Stufen deshalb, weil der Saugroboter diese unter Umständen nicht überqueren kann und somit einige Ecken Ihrer Wohnung für ihn nicht erreichbar sind. Bei unterschiedlichen Böden kann die Saugleistung gegebenenfalls beeinträchtigt werden. Deshalb ist es auch hier wichtig, dass Sie die Kriterien und Leistungen inklusive der Sensoren bei den jeweiligen Modellen prüfen und das Produkt entsprechend danach ausrichten. Viele weitere Hinweise und Erläuterungen zu Saugrobotern finden Sie hier.

Wischroboter

Wischroboter sind sehr ähnlich mit Saugrobotern zu betrachten. Einige Modelle bieten bereits die Funktionalität aus beiden. Sie Saugen den Boden nicht nur, sondern wischen diesen anschließend auch feucht. Bei Wischrobotern spielt insbesondere die Beschaffenheit Ihres Bodens eine wichtige Rolle. Haben Sie viele wechselnde Böden oder unterschiedliche Beläge, dann sollte ein Wischroboter mit Unterboden / Fußbodenerkennung her. Das Wischen von Fliesen unterscheidet sich bekanntlichermaßen vom Wischen eines Holzbodens. Viele weitere Hinweise und Erläuterungen zu Wischrobotern finden Sie hier.

Fensterputzroboter

Bei Fensterputzrobotern spielen im Vergleich zu den vorherigen Modellen andere Aspekte eine wesentliche Rolle. Haben Sie viele Schrägen in Ihrer Wohnung? Dann sollten Sie darauf achten, dass der Fensterputzroboter das auch unterstütz. Des Weiteren spielt die Nähe zur Steckdose eine wichtige Rolle. Die Roboter arbeiten meist mit direktem Stromanschluss. Der integrierte Akku dient hier nur als Notfalllösung, damit der Roboter im Falle eines Stromausfalls nicht vom Fenster fällt. Viele weitere Hinweise und Erläuterungen zu Fensterputzrobotern finden Sie hier.

Haushaltsroboter im Vergleichstest

Neben wichtigen Kauftipps, Hinweisen zur Funktion, Handhabung und Installation haben wir alle Roboter einem Vergleichstest unterworfen. Hierbei werden die technischen Eigenschaften unter Einbeziehung der Leistung und Sensorik je Haushaltsroboter in den Vergleich zu Geräten aus seiner Preis-/Leistungsklasse gesetzt und daraus eine Testbewertung generiert.

Rasenmähroboter im Vergleichstest

In diesem Artikel haben wir uns den Helfern für den Garten gewidmet. Hier finden Sie alle Informationen zu Mährobotern sowie unseren großen Vergleichstest. Insbesondere haben wir für Sie folgendes zusammengestellt:

  • Funktionsweise von Rasenmäher Robotern
  • Sicherheit & Hinderniserkennung
  • Wichtige Kriterien vor dem Kauf
  • Vergleichstabelle zu allen Mährobotern

Zum Vergleichstest

 

Saugroboter im Vergleichstest

Saugroboter im Vergleichstest
Hier betrachten wir die modernen Staubsauger in Form von Staubsauger Robotern etwas näher. Alle Informationen zu Saugrobotern sowie unseren großen Vergleichstest. Insbesondere haben wir für Sie folgendes zusammengestellt:

  • Funktionsweise von Staubsauger Robotern
  • Sicherheit & Hinderniserkennung
  • Wichtige Kriterien vor dem Kauf
  • Vergleichstabelle zu allen Saugrobotern

Zum Vergleichstest

 

Fensterputzroboter im Vergleichstest

Saugroboter im Vergleichstest
Fensterputzroboter sind zugegebenermaßen noch nicht so weit verbreitet wie andere Haushaltsroboter. Nichtsdestotrotz können diese gerade bei vielen Fensterflächen eine große Hilfe sein. Hier finden Sie alle Informationen zu Fensterputzrobotern sowie unseren großen Vergleichstest. Insbesondere haben wir für Sie folgendes zusammengestellt:

  • Funktionsweise von Fensterputzrobotern
  • Sicherheit & Absturzschutz
  • Wichtige Kriterien vor dem Kauf
  • Vergleichstabelle zu allen Fensterputzrobotern

Zum Vergleichstest